Betreiben Sie Ihren Mieter bei ausstehenden Mietzinsforderungen und minimieren Sie unnötige Verluste

Mietzinsforderungen müssen, wie alle Geldforderungen, mit einer ordentlichen Betreibung auf Pfändung oder Konkurs geltend gemacht werden; der Vermieter steht damit in direkter Konkurrenz zu allfälligen anderen Gläubigern. Eine Privilegierung gegenüber diesen steht dem Vermieter nicht zu. Eine Ausnahme besteht einzig bezüglich dem Vermieter von Wohn- und Geschäftsräumen, welcher sich durch das sogenannte Retentionsrecht kurzfristig ein Pfandrecht generieren kann.

Inhalt der Praxislösung «Betreiben Sie Ihren Mieter bei ausstehenden Mietzinsforderungen und minimieren Sie unnötige Verluste»

  • 1 Anleitung, 9 Seiten
  • 1 Schema
  • 3 Vorlagen

Diesen Nutzen garantiert Ihnen die Praxislösung «Betreiben Sie Ihren Mieter bei ausstehenden Mietzinsforderungen und minimieren Sie unnötige Verluste»

  • Dank einer einfachen und übersichtlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung, inklusive Hinweise und Praxistipps, wissen Sie genau was Sie wann bei einer Mieterbetreibung tun müssen.
  • Sie wissen, wie man ein Betreibungsbegehren nach den Anforderungen von Art. 67 SchKG einreicht.
  • Sie sind in der Lage einen Rechtsvorschlag Ihres Schuldners zu beseitigen und die Fortsetzung der Betreibung zu verlangen.
  • Sie wissen was es beim Fortsetzungbegehren zu beachten gilt und kennen die Fristen für ein Verwertungsbegehren .
  • Sie verlieren garantiert keine unnötige Zeit mit dem Suchen nach dem passenden Musterbrief oder der richtigen Vorlage. Bei jedem Schritt haben Sie den Hinweis welches Dokument zu gebrauchen ist. Sparen Sie ihre wertvolle Zeit!

Aufbau der Praxislösung «Betreiben Sie Ihren Mieter bei ausstehenden Mietzinsforderungen und minimieren Sie unnötige Verluste»

  • 1. Betreibungsbegehren einreichen: Reichen Sie das Betreibungsbegehren ein. Das Muster für ein Betreibungsbegehren welches die Anforderungen nach Art. 67 SchKG erfüllt, finden Sie in der Praxislösung.
  • 2. Betreibungsamt erlässt Zahlungsbefehl: Sie wissen was passiert wenn das Betreibungsamt den Zahlungsbefehl erlässt.
  • 3. Rechtsvorschlag Ihres Schuldners: Sie wissen was es der Rechtsvorschlag Ihres Schuldners für Sie bedeutet.
  • 4. Rechtsvorschlag des Schuldners beseitigen: Sie finden Hinweise, Empfehlungen und ein Formulierungsbeispiel um den Rechtsvorschlag des Schuldners zu beseitigen.
  • 5. Fortsetzungsbegehren stellen: Dank den Hinweisen in der Schritt-für-Schritt-Anleitung und der praktischen Vorlage stellen Sie einfach und schnell ein korrektes Fortsetzungsbegehren.
  • 6. Verwertungsbegehren stellen: Nutzen Sie die praktische Vorlage für ein Verwertungsbegehren, das Sie in der Praxislösung finden.

Praxislösung: Betreiben Sie Ihren Mieter bei ausstehenden Mietzinsforderungen

Minimieren Sie Ihre Verluste! Mit dieser Praxislösung haben Sie alle nötigen Informationen und Vorlagen um erfolgreich einen Mieter bei ausstehenden Mietzinsforderungen zu bertreiben.

Preis CHF 70.- (exkl. MWST)

Zahlung:
PayPal/Kreditkarte
Jetzt kaufen
Lieferung:
sofort, per Download (zip, 216.88 KB)

Inhalt Praxislösung

1 Anleitung, 9 Seiten
1 Schema
3 Vorlagen
100% Geprüfte Qualität
Diese Praxislösungen könnten Sie ebenfalls interessieren:
Unerlaubte Haustierhaltung eines Mieters – so gehen Sie sicher damit um
Ausweisung des Mieters - korrektes Vorgehen nach neuer Zivilprozessordnung
Vermeiden Sie unnötige Verluste dank effektivem Vorgehen bei Zahlungsverzug des Mieters
Mustervertrag Liegenschaftenbewirtschaftung
Effizientes und korrektes Vorgehen bei der Vermietung von Wohnungen

Suchbegriffe: Mietvertrag, Betreibung, Wohnung vermieten