Das müssen Sie beim Ferienanspruch nach Kündigung beachten

Sie haben einem Mitarbeitenden mit einer ordentlichen Kündigungsfrist von 3 Monaten gekündigt. Sie möchten nun den bestehenden Ferienanspruch dieses Mitarbeitenden abklären und festlegen, ob dieser Anspruch bezogen oder abgegolten wird. Der Mitarbeitende ist 32 Jahre alt und hat am 1. September 20XX bei Ihnen angefangen zu arbeiten. Das Arbeitsverhältnis wird auf den 31. Mai beendet. In Ihrem Betrieb gelten die Ferienansprüche nach OR und es wird nach Kalenderjahren gerechnet. In dieser Praxislösung finden Sie alle Informationen und Arbeitshilfen.

Ferienanspruch nach Kündigung — mehr Infos!

 

Excel-Vorlage Altersleistungen berechnen

Werden Sie öfter von Mitarbeitenden gefragt, wie die Leistungssituation im Bereich der beruflichen Vorsorge aussieht? Mit dieser Excel-Vorlage, die auf den entsprechenden gesetzlichen Sätzen aufbaut, berechnen Sie die Leistungen im Handumdrehen.

Altersleistungen berechnen — mehr Infos!

 

Excel-Vorlage Arbeitslosentaggeld berechnen

Gerade während der Kündigungsfrist gilt es die Mitarbeitenden gut zu betreuen und zu beraten. Dann möchten auch viele Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen wissen, wie ihre Leistungssituation bei Arbeitslosigkeit aussieht. Mit dieser Excel-Vorlage berechnen Sie dies ganz einfach und sehr schnell.

ALV Taggeld Berechnung — mehr Infos!

 

Excel-Vorlage Bonusverteilung

Mit dieser Excel-Vorlage bestimmen Sie ganz einfach und schnell die Höhe der zu verteilenden Boni. Die Excel-Vorlage ist folgendermassen aufegabut:

  • Gewichten Sie zunächst die Funktionsstufen in der Tabelle «Funktionsbewertung».  Am rechten Tabellenrand erscheint darauf die minimale bzw. maximale Punktzahl, die eine Person erreichen kann.
  • In der Tabelle «Gewichtungsfaktor» wird die Bandbreite der  möglichen Punktesummen aus der Tabelle «Funktionsbewertung» linear auf 16 «Klassen» verteilt; Sie können nun für jede Klasse einen Gewichtungsfaktor für die Bonusberechnung definieren. Es empfiehlt sich, für die unteren «Klassen» den Gewichtungsfaktor «0» einzusetzen; Funktionsträger mit dem Faktor 0 erhalten keinen Bonus.
  • In der Tabelle «Bonusverteilung» setzen Sie zunächst die globale Bonussumme ein. Über den Schalter «Bewertung Funktionsträger» können Sie nun die einzelnen (Kader-)Mitarbeitenden erfassen, deren Ausbildungs-, Verantwortungsgrad etc. sowie den Zielerreichungsgrad bestimmen. Die Resultate erscheinen in der Tabelle «Bonusverteilung» und generieren automatisch die proportionale Verteilung der Bonussumme auf die einzelnen Funktionsträger.

Bonusverteilung — mehr Infos!

 

Excel-Vorlage zur Berechnung der Mutterschaftsentschädigung

Eine schwangere Mitarbeiterin möchte wissen wie hoch die Mutterschaftsentschädigung ausfallen wird? Mit diesem Excel-Rechner ermitteln Sie dies ganz einfach, ohne Formelfrust und ganz schnell.

Berechnung der Mutterschaftsentschädigung — mehr Infos!

 

Excel-Vorlage zur Berechnung der Rentenkürzung bei AHV-Vorbezug

Ein Angestellter will sich frühpensionieren lassen und möchte wissen, um wie viel die Rente bei Vorbezug gekürzt wird? Mit dieser Excel-Vorlage berechnen Sie dies ganz einfach und schnell.

Rentenkürzung bei AHV-Vorbezug berechnen — mehr Infos!

 

Excel-Vorlage zur Berechnung des Höchstbetrags des versicherten Verdienstes nach UVG

Mit dieser Excel-Vorlage ermitteln Sieunkompliziert den Höchstbetrag des versicherten Verdienstes nach UVG, die Integritätsentschädigung und die Komplementärrentengrenze und können Ihren Mitarbeitenden kompetent Auskunft geben.

Höchstbetrag versicherter Verdienstes nach UVG — mehr Infos!

 

Excel-Vorlage zur Berechnung von UVG-Leistungen

Gerade nach einem Unfall ist die Betreuung durch die Personalabteilung sehr wichtig, vor allem wenn es um die Frage nach der Höhe des Unfalltaggeldes geht. Mit dieser professionellen Excel-Vorlage, das auf den entsprechenden gesetzlichen Sätzen aufbaut, berechnen Sie die Leistungen nach UVG schnell und ohne Formelfrust.

UVG-Leistungen berechnen — mehr Infos!

 

Lohnfortzahlung bei Krankheit mit Krankentaggeldversicherung

Ein Arbeitnehmender, welcher in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis bei Ihnen beschäftigt ist, hat sich bei Ihnen für unbestimmte Zeit krankgemeldet. Er gibt an, dass er zu 100% arbeitsunfähig ist. Was gilt es nun bei der Lohnfortzahlung zu beachten, wenn Sie eine Krankentaggeld-Versicherung (KTG) abgeschlossen haben? Welche Lohnfortzahlung muss der Betrieb erfüllen und wie lange dauert diese? Was ist zu tun, damit die Krankentaggeld-Versicherung Leistungen erbringt und wie werden diese verrechnet? Wir zeigen Ihnen, wie Sie Schritt für Schritt in diesem Fall vorgehen müssen!

Lohnfortzahlung Krankheit mit Krankentaggeld — mehr Infos!

 

Lohnfortzahlung bei Krankheit ohne Krankentaggeldversicherung

Ein Arbeitnehmender, welcher in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis bei Ihnen beschäftigt ist, hat sich bei Ihnen für unbestimmte Zeit krankgemeldet. Er gibt an, dass er zu 100% arbeitsunfähig ist. Was gilt es nun bei der Lohnfortzahlung zu beachten? Welche Voraussetzungen müssen für eine Lohnfortzahlung erfüllt sein? Wie lange kann die Lohnfortzahlung erfolgen und wie berechnen Sie den Krankenlohn? Wir zeigen Ihnen, wie Sie Schritt für Schritt in diesem Fall vorgehen. Und zum Abschluss erhalten Sie noch einen Hinweis zum Kündigungsschutz.

Lohnfortzahlung bei Krankheit — mehr Infos!

 

Lohnfortzahlung bei Mutterschaft

Eine langjährige Mitarbeiterin in Ihrem Unternehmen sieht Mutterfreuden entgegen. Sie möchte nun von Ihnen als Personalleiter/in wissen, wie die Lohnfortzahlung während ihres Mutterschaftsurlaubs geregelt ist und in welcher Höhe diese für sie ausfallen wird. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Schritt für Schritt diese rechtssichere Auskunft ermitteln.

Lohnfortzahlung bei Mutterschaft — mehr Infos!

 

Lohnfortzahlung bei Unfall

Ein Arbeitnehmender, welcher in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis bei Ihnen beschäftigt ist, erleidet einen Unfall. Er ist mehr als 3 Kalendertage (also mehr als Unfalltag und die anschliessenden 2 Tage) ganz oder teilweise arbeitsunfähig. Wer ist leistungspflichtig? Was gilt es nun bei der Lohnfortzahlung zu beachten? Welche Voraussetzungen müssen für eine Lohnfortzahlung bei Unfall erfüllt sein? Wir zeigen Ihnen, wie Sie Schritt für Schritt in diesem Fall vorgehen.

Lohnfortzahlung bei Unfall — mehr Infos!

 

So berechnen Sie den Ferienanspruch für Ihre Teilzeitmitarbeitenden

Der Ferienanspruch in Ihrem Unternehmen beträgt 5 Wochen / Jahr. Sie beschäftigen vier Teilzeitmitarbeitende. Es gibt immer wieder Auseinandersetzungen bei der Berechnung des Ferienanspruchs. Die Wochenarbeitszeit beträgt 40 Stunden bei einem Vollzeitpensum.

  • Mitarbeiterin A arbeitet 60% Teilzeit. Sie arbeitet jeweils Dienstag und Mittwoch den ganzen Tag und Donnerstag und Freitag am Vormittag.
  • Mitarbeiter B arbeitet 80% Teilzeit. Er arbeitet jeweils Montag bis Freitag 6.4 Stunden.
  • Mitarbeiterin C ist zu 60% angestellt. Sie arbeitet jeweils Mittwoch bis Freitag. Sie hat per 30. September gekündigt. 1.5 Tage Ferien hat sie aus dem letzten Jahr noch zu gut. Im laufenden Jahr hat sie bereits 8.5 Ferientage bezogen.
  • Mitarbeiter D arbeitet 50% jeweils am Vormittag. Er tritt Anfang Juni in die Firma ein.

Mit dieser Praxislösung sind Sie imstande für alle Ihre Teilzeitmitarbeitenden den Ferienanspruch zu berechnen.

Tipp: Hier finden Sie alle Muster, Vorlagen und Rechner in einem Download, um ein Teilzeitarbeitsverhältnis vom Vertragsabschluss bis zur Berechnung des Ferienanspruches korrekt zu regeln.

Ferienanspruch Teilzeit — mehr Infos!

 

So erstellen Sie eine Stundenlohnabrechnung mit Berücksichtigung von Ferien- und Feiertagen

Sie haben einen Mitarbeitenden auf Stundenlohnbasis eingestellt. Nun müssen Sie die Stundenlohnabrechnung mit der Berücksichtigung der Ferien und Feiertage erstellen. Ihr Mitarbeitender hat einen Monatslohn von CHF 4550.- (x 13), er arbeitet 42 Stunden und hat einen Ferienanspruch von 20 Tagen. Der Feiertagsanspruch beträgt 9 Tage.

Tipp: Hier finden Sie alle Muster, Vorlagen und Rechner in einem Download, um ein Arbeitsverhältnis im Stundenlohn vom Vertragsabschluss bis zur Lohnabrechnung korrekt zu regeln.

Stundenlohnabrechnung Ferien Feiertage — mehr Infos!

 





Qualitäts-Garantie

Alle Informationen und Arbeitshilfen auf die-
sem Portal sind sorg-
fältig und gewissenhaft geprüft. Die Inhalte werden von Experten laufend aktualisiert und überarbeitet.

Alle rechtlichen Doku-
mente und Verträge orientieren sich nach Schweizer Recht und sind entsprechend ge-
kennzeichnet.

100% geprüfte Qualität
Schweizer Original