Ausweisung des Mieters - korrektes Vorgehen nach neuer Zivilprozessordnung

Seit Inkrafttreten der Schweizerischen Zivilprozessordnung per 1. Januar 2011 richtet sich die Ausweisung des Mieters nicht mehr nach den entsprechenden kantonalen Bestimmungen, sondern nach der Schweizerischen Zivilprozessordnung. Der Gesetzgeber hat dabei die Lösung übernommen, wie sie in der Zivilprozessordnung des Kantons Zürich enthalten war; eine Ausweisung ist im summarischen Verfahren möglich, wenn eine klare Rechtslage vorliegt (Art. 257 ZPO). Wie im Konkreten das summarische Verfahren organisatorisch geregelt wird, liegt hingegen weiterhin in der Kompetenz der ausführenden Kantone.

Ausweisung Mieter — mehr Infos!

 

Betreiben Sie Ihren Mieter bei ausstehenden Mietzinsforderungen und minimieren Sie unnötige Verluste

Mietzinsforderungen müssen, wie alle Geldforderungen, mit einer ordentlichen Betreibung auf Pfändung oder Konkurs geltend gemacht werden; der Vermieter steht damit in direkter Konkurrenz zu allfälligen anderen Gläubigern. Eine Privilegierung gegenüber diesen steht dem Vermieter nicht zu. Eine Ausnahme besteht einzig bezüglich dem Vermieter von Wohn- und Geschäftsräumen, welcher sich durch das sogenannte Retentionsrecht kurzfristig ein Pfandrecht generieren kann.

Betreibung Mieter — mehr Infos!

 

Effizientes und korrektes Vorgehen bei der Vermietung von Wohnungen

Ein Mietvertrag besteht, wenn sich der Vermieter verpflichtet, dem Mieter eine Sache zum Gebrauch zu überlassen, und der Mieter, dem Vermieter dafür einen Mietzins zu leisten.
 
Der Vertrag bedarf keiner besonderen Form. Er ist somit auch gültig, wenn er nur mündlich abgeschlossen worden ist. Entscheidend ist, dass sich die Parteien darüber geeinigt haben, dass ein genau bezeichneter Mietgegenstand zu einem bestimmten Preis (Mietzins) zum Gebrauch überlassen werde.

Wohnungen vermieten — mehr Infos!

 

Mietwohnungen renovieren - effizientes und korrektes Verhalten gegenüber Ihren Mietern

Der Gesetzgeber verpflichtet Sie als Wohnungseigentümer, die Mietsache während der Mietdauer in gebrauchstauglichem Zustand zu erhalten (Art. 256 OR). Heute schon fällt mehr als die Hälfte des Bauvolumens auf die Altbauerneuerung, und zunehmend kommen mehr Gebäude in das kritische Alter, wobei dieses Alter, je nach Baujahr, sehr unterschiedlich sein kann. Diese Praxislösung zeigt Ihnen als Vermieter die Vorgehensweise, wenn Sie Mietwohnungen renovieren wollen und sorgt für einen effizienten und korrekten Ablauf.

Mietwohnungen renovieren — mehr Infos!

 

Umbauarbeiten durch den Mieter – das müssen Sie als Vermieter beachten

Aus verschiedensten Gründen sind manche Mieter versucht, die Mietsache zu verändern, und es stellt sich dabei oft die Frage der Wiederherstellung des ursprünglichen Zustandes sowie einer Entschädigung für einen allfälligen dem Eigentümer zugute kommenden Mehrwert. In dieser Praxislösung finden Sie konkrete Antworten auf die häufigsten Fragen und alle nötigen Muster und Vorlagen!

Umbauarbeiten — mehr Infos!

 

Unerlaubte Haustierhaltung eines Mieters – so gehen Sie sicher damit um

Ob und unter welchen Voraussetzungen Haustiere, wie Katzen und Hunde, in den Mietwohnungen geduldet werden, richtet sich nach den konkreten mietvertraglichen Abmachungen. In den entsprechenden Formularmietverträgen der Verbände wird die Haustierhaltung grundsätzlich verboten beziehungsweise von der konkreten Zustimmung des Vermieters abhängig gemacht. Schweigt der Mietvertrag zur Frage der Haustierhaltung, ist nach der hier vertretenen Ansicht davon auszugehen, dass diese, wenn nicht sogar ganz verboten, zumindest lediglich mit Ihrer Zustimmung zulässig ist.

Haustierhaltung Mietvertrag — mehr Infos!

 

Vermeiden Sie unnötige Verluste dank effektivem Vorgehen bei Zahlungsverzug des Mieters

Je schwieriger die wirtschaftliche Lage wird, desto mehr werden Sie mit der Insolvenz Ihrer Mieterschaft konfrontiert. Das Mietrecht gibt Ihnen im Falle des Zahlungsverzuges spezielle Möglichkeiten, um den Schaden zu begrenzen. Diese Rechtsmittel auszuschöpfen, bedarf umfassender Kenntnisse der Rahmbedingungen, welche schliesslich zur ausserordentlichen Auflösung des Mietvertrages führen können.

Zahlungsverzug Mieter — mehr Infos!

 

WEKA-Musterverträge

Haben Sie genug von Unsicherheiten im Umgang mit Verträgen? Dann nutzen Sie die WEKA-Musterverträge! So können Sie sich in Zukunft das lange Suchen nach dem richtigen Vertrag sparen und haben nie mehr das ungute Gefühl, etwas vergessen zu haben. Sie können blind darauf vertrauen, dass Ihre Verträge immer 100% rechtssicher sind. Diese einzigartige Vertragssammlung enthält rund 1'000 Vorlagen im Word-Format. Ob Arbeits-, Darlehens-, Kauf-, Kredit-, Gesellschafts-, Bau-, Service-, IT-, Ehe- oder Erbverträge – Sie finden für jedes Geschäft den richtigen Vertrag. Immer und überall haben Sie den richtigen Vertrag in Sekundenschnellezur Hand: Anpassen, ausdrucken, fertig! Die WEKA-Musterverträge werden von Fachjuristen formuliert und gepflegt. Erläuternde Kommentare und Checklisten stellen sicher, dass Sie die Rechtslage durchschauen und nichts vergessen geht. Die Datenbank wird von unseren Juristen laufend überprüft und angepasst – so können Sie sicher sein, dass sich Ihre Vorlagen auf dem aktuellsten Rechtsstand befinden. Schneller und günstiger kommen Sie nicht zu 100% rechtssicheren Verträgen!

Über 1000 kommentierte und geprüfte Musterverträge und Checklisten — mehr Infos!

 

Wohnungsabnahme - so vermeiden Sie Risiken und Ärger

Damit eine Wohnungsabnahme reibungslos und korrekt vonstatten geht, müssen Sie als Vermieter verschiedene Punkte beachten. Die Pflichten und Rechte von Vermieter und Mieter bezüglich Übergabe, Unterhalt während der Vertragsdauer und Rückgabe eines Mietobjektes sind im Obligationenrecht (Art. 256 OR ff.) geregelt. Alle wesentlichen Informationen und praktischen Hilfsmittel für eine saubere Wohnungsabnahme finden Sie in dieser Praxislösung.

Wohnungsabnahme — mehr Infos!

 





Qualitäts-Garantie

Alle Informationen und Arbeitshilfen auf die-
sem Portal sind sorg-
fältig und gewissenhaft geprüft. Die Inhalte werden von Experten laufend aktualisiert und überarbeitet.

Alle rechtlichen Doku-
mente und Verträge orientieren sich nach Schweizer Recht und sind entsprechend ge-
kennzeichnet.

100% geprüfte Qualität
Schweizer Original